header

Projektionen

Was du im Außen siehst, ist nur eine Projektion deines Inneren. Egal was jetzt im Außen geschieht und dich in Wut, Angst oder Traurigkeit usw. versetzt, dass trägst du selbst in dir. Die geistige Welt und ich versuchen schon jahrzehntelang dies den Menschen zu erklären, doch die Menschen wollen oder können es einfach nicht verstehen. Sie sind in einen komaähnlichen Zustand, den sie nur selbst durchbrechen können. Wenn wir nach und nach die Schleier der Illusion durchbrechen, erkennen wir wer wir wirklich sind. Wir sind göttliche Wesen, diese sich bewusst entschieden haben, hier auf Erden zu inkarnieren, um verschiedene Erfahrungen zu machen. Der Mensch verliert sich aber immer mehr im Laufe des Lebens in seiner Ego Falle.

Was du im Außen zu verurteilen, beurteilen, kritisieren usw. hast, dass trägst du in dir. Da der Mensch immer noch nicht hinschaut, nach innen schaut, wird es im Außen immer heftiger. Die Themen hattest du schon vor Corona. Mit Corona werden sie jetzt dem ganzen Kollektiv bewusst gemacht. Im Außen kannst du nichts verändern, nur in dir selbst. Wenn du dem Außen oder anderen Menschen feindselig gegenübertrittst, dann musst du in dir selbst schauen, wo in dir noch Feindseligkeit herrscht.
Wenn du mit den Entscheidungen von der Regierung nicht übereinstimmst und dich aufregst, Angst bekommst oder was auch immer, dann schau nach innen und suche nach deiner eigenen tiefsitzenden Angst.
Es gibt nur 2 Emotionen: es ist entweder Angst oder Liebe. Alles was nicht in der Liebe ist, ist nicht dein ursprüngliches Wesen. Die geistige Welt versucht mit ihren Botschaften, die Menschen immer darauf hinzuweisen, doch der Mensch liest nur das was er lesen möchte oder sehen und hören möchte. Solange du so in der Illusion steckst, wirst du nicht erkennen, dass du schon längst in einem erhöhten Bewusstsein sein könntest. Also hör auf den Blick nach außen zu richten und was andere tun oder nicht tun und richte endlich deinen Blick nach innen.
Eine leichte Methode wie du deine Projektionen erkennen kannst, ist die, dass du dir aufschreibst was dich im Außen stört und welche Gefühle löst das bei dir aus. Z.B. Die Regierung möchte uns zu Sklaven machen, vielleicht löst das in dir Angst, Wut, Machtlosigkeit usw. aus. Nimm dir für deine Liste ausreichlich Zeit und wenn du fertig bist damit, dann schreib nach jedem negativen Satz „so wie ich“. Bei dem Beispiel: „Die Regierung möchte uns zu Sklaven machen – so wie ich. Du machst dich selbst zum Sklaven deiner Angst und hast dich wohl schon lange zum Sklaven deiner Angst gemacht, nicht erst durch Corona. Ich habe es schon viele tausende Male gesagt, geht nach innen und sucht nicht im außen.
Wenn ihr diese Methode nicht versteht, dann schreibt mich einfach an, ich werde euch dabei helfen.